Neuigkeiten aus unserem Unternehmen

08.05.2013

Lehrer sind auch im (Un)Ruhestand noch Multiplikatoren

Obwohl schon länger oder erst "ganz jung" im Ruhestand - die pensionierten Lehrerinnen und Lehrer der Blumensteinschule in Wildeck-Obersuhl sind noch immer am Geschehen in der Kommune und in der Region interessiert. Vor allem sehen sie sich noch immer als Multiplikatoren. Und deshalb nutzen sie ihre regelmäßigen Treffen auch dazu, die regionale Wirtschaft zu erkunden. Martin Wagner, Geschäftsführer der BIM Textil Mietservice Betriebshygiene GmbH, war gern bereit, die Pädagogen im (Un)Ruhestand durch den Betrieb zu führen und die vielen Fragen zu beantworten.

Weiterlesen

30.04.2013

Auszeit für Naturschutzprojekt in Nepal: "Ich möchte keinen Tag missen"

Eine dreimonatige betriebliche Auszeit nimmt gerade BIM-Mitarbeiter Jens Mey und arbeitet in einem Naturschutzprojekt im Himalaya, in der Anapurna-Region. Über seine Zeit und die vielen Erlebnisse berichtet er seinen Kollegen via Internet: "Die Zeit hier ist super spannend und aufregend. Wir sind hier eine bunte Mischung von Projektteilnehmern aus vielen Nationen. Aber es ist ganz anders, als ich es mir vor meiner Abreise vorgestellt habe. Trotz der hier herrschenden Armut ist Nepal ein sehr freundliches und schönes Land."

Weiterlesen

19.04.2013

BIM-Mitarbeiter immer wieder auf dem neuesten Stand

„Als Unternehmen sind wir permanent gehalten, die Vorgaben des Gesetzgebers zu erfüllen und unsere innerbetrieblichen Prozesse den Anforderungen an Qualität, Umwelt-, Arbeitsschutz und Sicherheit anzupassen. Regelmäßige Schulungen der Mitarbeiter für die als Gefahrstoffe klassifizierten Mittel, die in unserem Betrieb zum Einsatz kommen, sind für uns ganz selbstverständlich", erklärt Geschäftsführer Martin Wagner. Zur jüngsten Gefahrstoffschulung weilte Wäschereitechniker Gert Metel (Bild links) im Unternehmen. Er vertritt die belgische Firma Christeyns Laundry Technology, die auch die Flüssigdosieranlage für die Wasch-Schleuder-Maschinen im Betrieb installiert hat.


Weiterlesen

05.04.2013

BIM hat Europäisches Patent zum Kreislaufverfahren erfolgreich verteidigt

Die BIM Textil Mietservice Betriebshygiene GmbH hat ihr Europäisches Patent zum Kreislaufverfahren erfolgreich
verteidigt und den Wettbewerber-Einspruch vor dem Europäischen Patentamt abgewehrt. Damit konnte das Unternehmen in dem über sechs Jahre andauernden Kampf das eigene Patent erfolgreich verteidigen.


Weiterlesen

27.03.2013

Neuer Beruf: BIM bildet Servicefahrer aus

Mit dem neuen Ausbildungsberuf Servicefahrer/in bietet die BIM Textil Mietservice Betriebshygiene GmbH eine weitere Möglichkeit an, Fachkräftenachwuchs für das Unternehmen auszubilden. Mit diesem fünften beruflichen Angebot haben Schulabgänger ab sofort die Möglichkeit, sich das berufliche Rüstzeug für eine Zukunft im "BIM-Team für Sauberkeit" anzueignen. Servicefahrer sind Allrounder, die mit ihren Fähigkeiten und ihrem Wissen bei einem modernen Textildienstleister, wie es die BIM GmbH ist, zum Einsatz kommen. Logistik, Kundenservice und Fahrtätigkeit stehen im Mittelpunkt des Berufes, der ab dem Schuljahr 2013/14 in der Landesfachklasse in Mühlhausen ausgebildet wird.

Weiterlesen

22.03.2013

BIM auch 2013 Teilnehmer der NAT-Wanderausstellung

Die BIM GmbH beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit einer Schautafel an der Wanderausstellung im Rahmen der Umweltpartnerschaft NAThüringen - Nachhaltigkeitsabkommen Thüringen. BIM gehört dem NAT seit 2009 an und damit zu jenen Unternehmen im Freistaat, die über das vom Gesetzgeber geforderte Maß hinaus, nachhaltig aktiv sind, Ressourcen und die Umwelt schonen. Die Wanderausstellung 2013 steht unter dem Motto "Die drei Säulen der Nachhaltigkeit - umgesetzt in der Thüringer Wirtschaft" und macht ab 15. April ihre erste Station im Landratsamt des Ilm-Kreises in Arnstadt. Umweltminister Jürgen Reinholz wird die Ausstellung eröffnen. BIM präsentiert sich in diesem Jahr mit den Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Weiterlesen

19.03.2013

BIM-Mitarbeiterinnen zum SEPA-Lastschriftverfahren geschult

Mit der einheitlich, europaweit funktionierenden SEPA-Lastschrift können fällige Rechnungsbeträge per Lastschrift bezahlt werden. Dank einheitlicher Standards auf Basis einer gemeinsamen Rechtsgrundlage ermöglicht die SEPA-Lastschrift inländische und grenzüberschreitende Lastschriften. Alle Unternehmen sind aufgefordert, sich auf die neuen Bestimmungen und Abwicklungsmodalitäten einzurichten. Dazu gehören nicht nur die notwendigen technischen Umstellungen in der Buchhaltung. In der BIM GmbH wurden aus diesem Grund auch Diana Hoßfeld und Christine Bode im neu strukturierten Lastschriftverfahren geschult. Angela Otto von der Wartburg-Sparkasse war zu dieser Unterweisung im Unternehmen und sorgte dafür, dass die beiden BIM-Mitarbeiterinnen künftig gut vorbereitet arbeiten können.

Weiterlesen

28.02.2013

BIM öffnet Schülern das Tor zur industriellen Welt

Berkaer Regelschüler waren auch in diesem Jahr wieder auf Betriebserkundung bei BIM. Unternehmen und Schule hatten vor einigen Jahren eine Kooperationsvereinbarung zur Berufsorientierung geschlossen, die jährlich erneuert wird. Im Rahmen dessen finden regelmäßig Besuche von Schülerinnen und Schülern der 9. Klasse bei BIM statt. "Wir nutzen diese Gelegenheit gern, den Schülern das Tor zur industriellen Welt ein Stück zu öffnen", sagt BIM-Geschäftsführer Martin Wagner.

Weiterlesen

27.02.2013

Erfolgreiches Zwischenaudit

Die BIM Textil Mietservice Betriebshygiene GmbH wurde im Rahmen eines zweitägigen Zwischenaudit gleich in vier Managementsystemen erfolgreich zertifiziert: zum Arbeitsschutzmanagementsystem nach OHSAS 18001, zum Qualitätsmanagement nach DIN EN ISO 9001, zum Umweltmanagementsystem nach DIN EN ISO 14001 sowie zum Umweltmanagement nach EMAS.

Weiterlesen

19.02.2013

Untersuhler Glocken sollen wieder läuten - BIM unterstützt Erhalt von regionalem Kulturgut

Die historische Rundkirche Untersuhl, ein Heimatsymbol, wird - einschließlich ihres Glockenspiels - restauriert. Dass diese umfangreiche Baumaßnahme umgesetzt werden kann, dafür haben auch zahlreiche Spender aus dem Ort und der Region gesorgt. BIM bringt sich gern in das Vorhaben ein, weil es selbstverständlich ist, sich als Unternehmen der Region auch für das Gemeinwohl zu engagieren und für den Erhalt von Kulturgütern. Kommenden Samstag, den 23. Februar, 16 Uhr (Gemeindesaal Untersuhl), hat die Öffentlichkeit Gelegenheit, sich zum aktuellen Arbeitsstand zu informieren.


Weiterlesen

«12345678910111213141516»