• Nachhaltige Servicequalität durch moderne Transportlogistik

fuhrpark-panorama.jpg

 

 

bim-truck.png

BIM sichert nachhaltige Servicequalität 
durch moderne Transportlogistik 

BIM stellt mit dem eigenen Fuhrpark im Unternehmen sicher,
dass Kundenaufträge pünktlich geliefert werden können.

Eine moderne Transportlogistik ist für das Unternehmen ein wichtiger Aspekt in punkto nachhaltige Servicequalität. Die gesamte Fahrzeugflotte wurde auf umweltfreundliche Fahrzeuge umgestellt, die der Abgasnorm Euro 5 entsprechen. BIM kommt seiner Umweltverantwortung somit nicht nur in den Produktions- und Dienstleistungsprozessen nach, sondern achtet bei jeglicher Geschäftstätigkeit bewusst auf die Umwelt und unsere natürliche Ressourcen. Fahrzeugkäufe, -reparaturen und –wäschen werden in der Region vorgenommen, um als regionales Unternehmen auch Produkte und Dienstleistungen vor Ort zu nutzen.

Arbeitsplatz „Fahrzeug“ - täglich unterwegs zu den BIM Kunden

  • Ob Sattelzug, Transporter oder PKW. Die BIM Mitarbeiter sind in ihren Fahrzeugen täglich unterwegs zu unseren BIM Kunden – und immer gut zu erkennen an dem markanten
    Grün aller BIM Fahrzeuge und dem Firmenlogo.
  • Die gesamte BIM Fahrzeugflotte besteht aus Fahrzeugen, die nach der Abgasnorm Euro 5 ausgestattet sind, der erste LKW hat Euro 6-Norm. Alle Fahrzeuge verfügen über die grüne Umweltplakette.
  • Mit ihren LKW sind die BIM Mitarbeiter unterwegs, um in Deutschland und in Europa unsere
    BIM Kunden mit sauberen und einsatzbereiten Industrieputztüchern versorgen.
  • Eine Umstellung eines Teils der Flotte auf Hängerzüge mit Wechselbrücke dient der
    Optimierung der Langstreckenfahrten und zur Flexibilität der Fahrzeuge vor Ort an den
    Ladepunkten sowie beim Wenden
  • Transporter setzt BIM auf den innerdeutschen und regionalen Strecken ein, um die BIM Kunden zu beliefern, die den Leasingservice im Bereich Berufsbekleidung, Schmutzfangmatten und Putztuch nutzen. Die Mitarbeiter der tschechischen BIM Niederlassung in Prag sind ebenfalls
    mit Sprintern zu den BIM Putztuchkunden unterwegs.
  • Mit PKW sind die BIM Außendienstmitarbeiter für ihre Besuche bei den BIM Kunden ausgestattet.

 

 

 

 

van-offen.png

fuhrpark-overview.jpg

Sicherheit steht im Fokus – für Fahrer und Ladung

  • Alle Fahrzeuge sind tagtäglich auf den Straßen unterwegs. BIM ist deshalb bestrebt, den Fuhrpark so sicher wie möglich auszurüsten. Mehr Sicherheit für unsere Fahrzeuge bringt gleichzeitig eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen für unsere Fahrer. Sie sind verantwortlich für die Sicherheit von Fahrzeugen und Ladung während ihrer Tour.
  • Die Auflieger der BIM Sattelzüge sowie die Aufbauten der Hängerzüge sind nach DIN 12642 / Code XL zertifiziert. Die gesicherten Aufbauten gewährleisten die Ladungs-
    sicherheit während der Fahrten. Eine Überprüfung der Ladungssicherheitsbestätigung erfolgt, wie vorgeschrieben, im jährlichen Rhythmus.
  • Alle LKW und Sprinter sind mit dem System TomTom WEBFLEET ausgestattet. Die Online-Anwendung ermöglicht dem BIM Fuhrpark unter anderem, die Einsätze der Fahrzeugflotte zuverlässig und sicher zu verwalten, gibt einen Überblick, wo sich die Fahrer befinden, bietet bei Verkehrsstörungen alternative Routen an und lässt eine Optimierung von Strecken und Kraftstoffeinsatz zu. Über das System ist der Verkehrsleiter des Unternehmens zudem in der Lage, die Einhaltung der täglichen Lenk- und Ruhezeiten zu prüfen. Hinter der Investition steckt außerdem der Umwelt- und Effizienzgedanke. So gelingt es BIM, langfristig unseren Kunden Liefertreue zuzusichern. Das System TomTom WEBFLEET bietet den Fahrern eine integrierte Freisprecheinrichtung, ein Plus für die Fahrsicherheit.
  • Die BIM GmbH hat alle LKW winterfest gemacht und in ein innovatives Produkt zur Verhinderung von Wasser- und Eisplattenbildung auf ihren Aufliegern, den ROOFSAFETYAIRBAG (RSAB), investiert. Das System besteht aus einem Luftschlauch, der sich, vom bordeigenen Druckluftsystem gespeist, aufbläst. Dadurch stellt sich die Dachplane auf. Wasser, das sich normalerweise in den Planenzwischenräumen bildet, fließt ab. Damit wird vermieden, dass sich auf der Plane ein Wassersack bilden, der gefrieren und als Platte herunterfallen kann.
  • In allen LKW-Kabinen haben die Fahrer eingebaute Standklimaanlage. Damit wird
    auch in den fahrfreien Zeiten für angenehme Temperatur und für erholsamen Schlaf, insbesondere im Sommer, gesorgt.
  • Die BIM LKW sind mit Hubwagen ausgestattet. Diese besitzen eine Bremse –
    zum gesicherten Abstellen des Hubwagens und zur Fahrersicherheit.
  • Die BIM Berufskraftfahrer stellen sich aller drei Jahre dem Betriebsarzt zur
    umfassenden Untersuchung vor.
ladungssicherung.jpg

bim-sprinter.jpg

Immer aktuelles Wissen -
Weiterbildung der BIM Berufskraftfahrer

  • Alle BIM Berufskraftfahrer absolvieren Weiterbildungsveranstaltungen, die BIM regelmäßig und über das
    gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus mit dem Partner Mercedes durchführt.
  • Die Schwerpunkte der mehrstündigen Schulungen sind „Fahrdynamik und Sicherheitstechnik”, „Wirtschaftliches Fahren”, „Ladungssicherheit”, „Rechtliche Rahmenbedingungen” sowie „Gesund und sicher – Arbeitsplatz LKW”. Während eines Fahrsicherheitstrainings mit geht es für die Kraftfahrer von BIM
    vor allem darum, das eigene Verhalten in simulierten „Gefahrensituationen“ zu testen und richtiges Handeln im
    Fahrzeug zu trainieren. Um wirtschaftliches Fahren zu lernen, werden die Situationen vor und nach der Schulung auf den Fahrzeugen geübt, um den Trainingseffekt direkt wahrzunehmen.
  • Die Qualifizierung ist in den Führerscheinen der Kraftfahrer eingetragen. Vierteljährlich erfolgt eine Führerscheinkontrolle.
  • Alle Berufskraftfahrer bei BIM besitzen den AdA-Schein
    (Ausbilder-Eignungsverordnung).